© Bayerisches Landesamt für Umwelt

Landkreis Wunsiedel: Wolf im Fichtelgebirge identifiziert!

Mitte April durchquerte ein Wolf das Fichtelgebirge im Landkreis Wunsiedel. Diese bestätigte jetzt offiziell das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) in Augsburg. Eine Wildtierkamera hatte das Tier am 12. April in einem Waldstück aufgenommen.

Wolf bis zu 70 Kilometer am Tag unterwegs

Auf TVO-Nachfrage bestätigte der Sprecher des LfU, dass der Wolf zwischen Wunsiedel und Marktredwitz gesichtet wurde. Eine private Fotofalle lieferte den Beweis hierfür. Unbekannt ist, ob es sich bei dem Tier um ein Männchen oder ein Weibchen handelte. Genauso ungewiss ist auch, wo sich der Wolf derzeit aufhält. Laut dem Landesamt können einzelne Wölfe jederzeit durch Bayern durchziehen. Dabei sind sie schnell unterwegs und legen am Tag bis zu 70 Kilometer zurück. Zuletzt wurde im März 2019 ein Wolf im Raum Oberhaid (Landkreis Bamberg) gesichtet. Wir berichteten!

Drei Region mit „standorttreuen“ Tieren in Bayern

In Bayern gibt es laut dem Landesamt für Umwelt in drei Regionen sogenannte standorttreue Tiere. Als Kriterium für einen standorttreuen Wolf gilt ein nachgewiesener Zeitraum in einer Region von mindestens sechs Monaten. Diese Regionen sind derzeit der Nationalpark Bayerischer Wald, der Truppenübungsplatz Grafenwöhr und der Veldensteiner Forst.



Anzeige