Landtagswahl 2013: Listenkandidaten für Oberfranken fix

Die 16 oberfränkischen Abgeordneten für den Bayerischen Landtag stehen nahezu fest. Neben den 8 Direktmandaten für die CSU ziehen auch folgende Listenkandidaten ins Maximilianeum ein: Ludwig Freiherr von Lerchenfeld aus dem Landkreis Kulmbach – er setzt sich mit 1050 Stimmen Vorsprung gegen seien parteiinternen Konkurrenten, den Bayreuther Alt-Oberbürgermeister Michael Hohl durch.

Oberfränkische SPD-Mitglieder in München

Für die SPD sind künftig in München vertreten: Inge Aures aus Kulmbach, Christoph Rabenstein aus Bayreuth, Susan Biedefeld aus Coburg und Klaus Adelt aus dem Landkreis Hof.

Zwei Freie Wähler und eine Grüne aus Oberfranken im Maximilianeum

Die Freien Wähler werden wieder von Thorsten Glauber aus Forchheim und Peter Meyer aus dem Landkreis Forchheim repräsentiert. Die Grünen-Vertreterin ist erneut Ulrike Gote aus Bayreuth.

Auszählung der Bezirkswahl läuft noch

Die Auszählungen zur Bezirkswahl laufen gegenwärtig noch. Hier zeichnet sich ein ähnliches Bild wie bei der Landtagswahl ab – 9 Sitze im höchsten kommunalen Gremium gehen demnach an die CSU, 4 an die SPD, 2 an die Freien Wähler und ein Sitz wird wieder von den Grünen besetzt werden.

Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 

Mehr Infos zu den Listenkandidaten auf der Wahlseite des Landeswahlleiters von Bayern.

Infos zu den Direktkandidaten aus Oberfranken.

 


 

 



Anzeige