© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Langensendelbach / Frensdorf: Einbrecher auf der Flucht

Die Abwesenheit der Bewohner nutzten bislang unbekannte Einbrecher am vergangenen Wochenende (12./13. August), um in zwei Wohnanwesen im Landkreis Bamberg und Forchheim einzusteigen. Mit Schmuckstücken und Elektrogeräten gelang den Tätern unbehelligt die Flucht. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Schmuck in Langensendelbach gestohlen

Über eine gewaltsam geöffnete Terrassentür verschafften sich die Unbekannten, in der Zeit von Freitag, 19:00 Uhr, bis Sonntag, gegen 12:30 Uhr, Zugang zu dem Anwesen in der Steingasse in Langensendelbach (Landkreis Forchheim). Dabei verursachten sie einen Sachschaden von zirka 500 Euro. Nach bisherigen Erkenntnissen stahlen die Täter eine Goldkette im Wert eines zweistelligen Eurobetrags und verschwanden unerkannt.

Elektrogeräte in Frensdorf entwendet

In das Einfamilienhaus in Frensdorf, Ortsteil Herrnsdorf (Landkreis Bamberg), in der Straße „Rosenäcker“, gelangten die Diebe im Zeitraum von Samstag, 20:30 Uhr, bis Sonntagmittag, zirka 11:00 Uhr, nachdem sie im Erdgeschoss ein Fenster eingeschlagen hatten. Die Unbekannten durchsuchten sämtliche Zimmer und Möbelstücke und erbeuteten dabei mehrere Schmuckstücke sowie Unterhaltungselektronik im Wert von einigen tausend Euro. Zudem hinterließen die Einbrecher einen Sachschaden von geschätzten 500 Euro.

Zeugen, die am Wochenende in Langensendelbach, insbesondere in der Steingasse oder in Frensdorf, in der Straße „Rosenäcker“, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge gesehen haben, melden sich bitte bei der Kripo Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491.



Anzeige