Lautertal: Betrunkener Autofahrer begeht Unfallflucht

Beim Rangieren fuhr am späten Mittwochnachmittag (22. Januar) ein 40-Jähriger mit seinem Pkw im Glender Weg von Lautertal (Landkreis Coburg) gegen einen geparkten Renault. Nachdem sich der Unfallverursacher den Schaden angeschaut hatte, beging er eine Unfallflucht. Die Kollision wurde allerdings von einem Zeugen beobachtet, der sich das Kennzeichen notierte. Zusammen mit dem Geschädigten wurde die Polizei informiert.

Unfallschaden in Höhe von 5.000 Euro

An der Wohnadresse des 40-Jährigen fanden die Polizisten das beschädigte Fahrzeug. Bei dem Unfallfahrer stellten die Beamten eine deutliche Alkoholeinwirkung fest. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von 2,3 Promille. Die Polizei ermittelt nun gegen den Mann wegen Straßenverkehrsgefährdung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen betrug 5.000 Euro.



Anzeige