Lautertal: Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht

Die Verkehrspolizeiinspektion Coburg ist auf der Suche nach einem unbekannten, weißen Reisebus, ohne Aufschrift. Dieser befuhr die A 73, am Freitagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, in Richtung Coburg. Kurz nach der Anschlussstelle Eisfeld Süd, wechselte der Bus laut Zeugenaussagen  den Fahrstreifen, um einen vorrausfahrenden Lkw zu überholen. Hierbei übersah der Lenker, einen von hinten nähernden, 25-jährigen Fahrzeugführer.

Er hatte bereits mit seinem Kia zum Überholen des Reisebusses angesetzt. Nur durch eine Vollbremsung konnte der junge Mann ein Auffahren vermeiden. Allerdings verlor er dadurch die Kontrolle über seinen Pkw und schleuderte nach rechts in den Graben. Hier überschlug sich das Fahrzeug dreimal der Länge nach und blieb anschließend entgegen der Fahrtrichtung auf der Fahrerseite liegen. Der Mann wurde durch den Unfall leicht verletzt und musste sich in ärztl. Behandlung begeben. Es entstand am Pkw ein Gesamtschaden von ca. 10.000,– Euro. Dieser musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der Reisebus fuhr weiter.

Die Verkehrspolizei Coburg sucht in diesem Zusammenhang unter der Tel.: 09561-645/211 nach Unfallzeugen oder Personen die nähere Angaben zum Verursacher machen können.





Anzeige