© Fleischwaren Munzert GmbH

Lebensmittelwarnung: Fleischwaren Munzert aus Rehau ruft Zwiebelmettwurst zurück

Die Munzert Fleischwaren GmbH aus Rehau (HO) ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes das Produkt "Zwiebelmettwurst, 200 Gramm" zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in der Wurst Salmonellen befinden.

Verkauf über folgende Stellen

Die betroffene Ware ist auf dem Clip mit dem Datum "27. Februar" kodiert. Die Ware wurde ab dem 02. März 2020 in verschiedenen Real-Filialen der Frischetheke in Nordbayern verkauft.

Geringe Mengen wurden ab dem 28. Februar über folgende Zwischenhändler in Nordbayern verkauft:

  • Wurstwaren Satt in 90562 Kalchreuth
  • Wurschtladl in 95652 Waldsassenin

Weitere geringe Mengen wurden auch über den Betriebswerksverkauf in Rehau ab dem 28. Februar verkauft.

© Fleischwaren Munzert GmbH© Fleischwaren Munzert GmbH

Salmonellen könnten sich in der Wurst befinden

Aufgrund einer Routineanalyse kann laut einer Meldung des Unternehmens nicht ausgeschlossen werden, dass sich Salmonellen im Produkt befinden. Das Produkt sollte nicht verzehrt werden. Eine Salmonellen-Erkrankung äußert sich innerhalb einiger Tage nach der Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber. Die Beschwerden klingen in der Regel nach mehreren Tagen von selbst wieder ab.

Bei Symptomen ärztliche Hilfe aufsuchen

Personen, die dieses Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten eine ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen und auf eine mögliche Salmonelleninfektion hinweisen. Sich ohne Symptome vorbeugend in ärztliche Behandlung zu begeben, ist nicht sinnvoll. Weitere Informationen unter folgendem LINK.

Kunden erhalten Kaufpreis zurück

Kunden, die den Artikel gekauft haben, können diesen - selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons - in ihren Einkaufstätten zurückgeben.

 



Anzeige