© Bundespolizei / Archiv / Symbolfoto

Leupoldsgrün: Einbrecherbande dingfest gemacht

Mit vier vorläufigen Festnahmen endete am frühen Freitagmorgen (19. Mai) ein Einsatz auf dem Gelände einer Zustellfirma nahe der Autobahn bei Leupoldsgrün (Landkreis Hof). Die Tatverdächtigen machten sich dort an beladenen Containern zu schaffen. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen übernommen.

Verdächtige Personen entdeckt

Gegen 1:30 Uhr konnten Sicherheitsdienstmitarbeiter auf dem Gelände mehrere verdächtige Personen feststellen und alarmierten umgehend die Polizei. Zahlreiche Streifenbesatzungen der umliegenden Dienststellen eilten zu dem Areal und umstellten es. Hierbei konnten die Einsatzkräfte eine 37-Jährige und einen 16-Jährigen vorläufig festnehmen.

Suche nach weiteren Tätern

Bei den weiteren Überprüfungen rund um das Gelände entdeckten die Polizeibeamten ein in der Nähe abgestelltes Fahrzeug und in einem Gebüsch auch einen Rucksack. Beides konnte der Tätergruppe zugeordnet werden. Die Fahndung nach den weiteren Mittätern blieb zunächst ohne Ergebnis.

Haftbefehle erlassen

Gegen 5:45 Uhr entdeckten Fahndungskräfte nach einem Hinweis auf der Straße zwischen Leupoldsgrün und Konradsreuth die noch gesuchten Flüchtigen. Die beiden 18 und 19 Jahre alten Männer wurden ebenfalls festgenommen. Im Zuge der von der Kriminalpolizei Hof geführten Ermittlungen stellte sich heraus, dass das Quartett aus Sachsen bereits im März und April auf dem Gelände Container aufgebrochen hatte.

Weitere Straftaten nicht ausgeschlossen

Die 37-Jährige und der 19-Jährige sitzen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof seit Freitagnachmittag in Untersuchungshaft. Ein Haftbefehl gegen den 18-Jährigen wurde unter Auflagen außer Vollzug gesetzt. Die Ermittler der Kripo Hof prüfen derzeit ob die Personen für weitere ähnliche Delikte verantwortlich sind.



Anzeige