© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Lichtenfels: Bahnschranke vorsätzlich außer Betrieb gesetzt?

Am späten Mittwochnachmittag (30. Juni) wurde die Polizei Lichtenfels über eine nicht funktionierende Schranke am Bahnübergang in der „Langenau“ im Ortsteil Trieb informiert. Vor Ort gaben zwei weitere Personen gegenüber der Polizei an, dass ein Fahrradsattel senkrecht in der Nähe der Schranke im Gleis steckt.

Schaden laut Deutscher Bahn wieder behoben

Laut den Verantwortlichen der Deutschen Bahn wurde der Schaden inzwischen behoben und der Bahnübergang ist wieder voll funktionsfähig. Inwiefern der Fahrradsattel die Funktion der Schranke beeinflusste, wird derzeit noch geprüft und ermittelt. Mögliche Zeugen, welche Personen beobachten konnten, die die Sattelstange in das Gleis steckten, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571 / 95 20-0 bei der Polizeiinspektion Lichtenfels zu melden.



Anzeige