Lichtenfels: Gewitter führt zu vielen Überschwemmungen

Nach einem heftigen Gewitter müssen am Samstagnachmittag die Feuerwehren des Landkreises Lichtenfels zu zahlreichen Einsätzen ausrücken. Kurz nach 16.00 Uhr setzt heftiger Regen, zum Teil mit Hagel, ein. Besonders in Teilen des östlichen Landkreises überschwemmt ablaufendes Wasser aus den Äckern Straßen und Wege. Besonders schlimm trifft es den Ort Mistelfeld sowie Klosterlangheim. Vom Berg herablaufendes Wasser kann von der Kanalisation und dem Leuchsenbach nicht schnell genug aufgenommen werden und überflutet bei insgesamt zwanzig Wohnanwesen die Keller.

Schweres Gerät im Einsatz

Die Feuerwehren müssen zusammen mit dem THW mit schwerem Gerät zum Auspumpen anrücken. Dazu muss über Stunden hinweg auch die Staatsstraße zwischen Lichtenfels und Klosterlangheim gesperrt werden. Erst als die Straße mit Kehrmaschinen gereinigt worden ist, kann sie wieder frei gegeben werden. In den späten Abendstunden muss die Feuerwehr schließlich mit zahlreichen Einsatzkräften in Lichtenfels die Ufer des Leuchsenbaches mit Sandsäcken absichern um die Hochwasserwelle des ablaufenden Wassers abzufangen. Hierbei müssen auch mehre Pkw entfernt werden, die von dem Hochwasser gefährdet sind. Die genaue Schadenshöhe kann bislang noch nicht beziffert werden.

 



 



Anzeige