© Peter Stollberg, Regierung von Oberfranken

Lichtenfels: Hohe Waldbrandgefahr – Landwirte werden gebeten sich auf den Ernstfall vorzubereiten

Das Landratsamt Lichtenfels sowie Kreisbrandrat appellieren an alle, die unter Beachtung der Ausgangsbeschränkungen in den Wäldern unterwegs sind, vorsichtig zu sein und nicht mit offenem Feuer zu hantieren. Aktuell herrscht eine hohe Waldbrandgefahr, da es in den vergangenen Wochen kaum geregnet hat.

Bis Ende Oktober Rauchverbot im Wald

„Kaum Regen in den vergangenen Wochen, Wind und Sonne, die Wiesen und Wälder trocknen aus: Mit jedem warmen Tag ohne Regen steigt die Wald- und Flächenbrandgefahr im Landkreis (…) „Es genügt ein Funke und schon fangen trockenes Gras auf den Wiesen und Feldern oder dürre Zweige in den Wäldern Feuer.“

(Timm Vogler, Kreisbrandrat Lichtenfels)

Derzeit herrscht ohnehin bis zum 31. Oktober Rauchverbot im Wald.

Landwirte werden gebeten sich auf einen Ernstfall vorzubereiten 

Das Landratsamt und der Kreisbrandrat Timm Vogler bitten zudem die Landwirte im Landkreis, ihre Güllefässer für den Ernstfall mit Wasser zu füllen, sodass die Bauern bei einem Brand schnell eingreifen können.



Anzeige