Lichtenfels: Polizei stoppt Drogenfahrt

Eine Streife der Coburger Verkehrspolizei kontrollierte am Montagnachmittag einen 22-jährigen Audi-Fahrer in Lichtenfels. Die Polizisten stellten bei dem PKW-Lenker drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Nach einem positiv verlaufenen Drogenschnelltest auf synthetische Betäubungsmittel folgte eine Blutentnahme im Klinikum Lichtenfels. Seinen Führerschein wird der 22-Jährige demnächst für vier Wochen nicht mehr sehen. Außerdem erwartet ihn ein Bußgeld in der Höhe von 500 Euro. Vier Punkte in Flensburg erhält der junge Mann ebenso.



Anzeige