© Pixabay /  CC0 Public Domain

Lichtenfels: Rechnung für Wagenladung Wäsche geprellt

Ein 35-jähriger Mann brachte Ende Januar eine „Wagenladung“ Privatwäsche zu einer Lichtenfelser Wäscherei in der Coburger Straße. Diese – vermutlich – Wäsche eines ganzen Jahres holte er nach der Reinigung Anfang Februar wieder ab. Angefügt war eine stolze Rechnung. 1.100 Euro sollte der 35-Jährige bezahlen. Bei der Abholung erklärte er, dass er den Rechnungsbetrag in der darauffolgenden Woche überweisen wolle. Nachdem jedoch trotz schriftlicher Mahnungen bislang die Bezahlung ausblieb, erstattete der Wäschereibesitzer nun eine Anzeige wegen Betruges gegen den 35-Jährigen.   >>> Mehr “WEDDER NEI” – News in unserer eigenen Kategorie!!! <<<  

 


Anzeige