Limmersdorf (Lkr. Kulmbach): Tanzlinde ein Sanierungsfall

Seit 325 Jahren steht in der Mitte von Limmersdorf (Landkreis Kulmbach) eine Linde, die so genannte Tanzlinde. Der Baum, wie es der Name schon sagt, wird einmal im Jahr zur Kerwa betanzt. Der Zahn der Zeit hat auch vor der Limmersdorfer Tanzlinde nicht Halt gemacht und so müsste der dazugehörige Tanzboden längst generalüberholt werden. Die Verantwortlichen kennen das Problem. Es wurde viel diskutiert und beraten. Passiert ist aber bislang kaum. Ist dies damit das Ende einer langen Tradition? Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 



Anzeige