Lkr. Hof: Reisewelle fordert Opfer

Auf Grund des Resiseverkehres kam es am Freitag Abend zu insgesamt 4 Unfällen auf den hochfränkischen Autobahnen. Mit insgesamt 10 beteiligten Fahrzeugen, 3 leichtverletzten Verkehrsteilnehmern und knapp 30000 Euro Sachschaden. Unter anderem ein Unfall mit 4 beteiligten Fahrzeugen im Rückstaubereich der Baustelle der A 9 bei der AS Hof-West.


Der 27 Jahre alte Verursacher erkannte den vorhandenen Rückstau zu spät und schob 3 Fahrzeuge aufeinander. Hierbei entstand an 2 Fahrzeugen wirtschaftlicher Totalschaden, 1 Fahrzeug erlitt einen massiven Heckschaden. Die Beifahrerin des in der Mitte befindlichen Pkw wurde bei dem Unfall leichtverletzt. Bei der Unfallaufnahme kam es zu längeren Stauungen.

 



width=




Anzeige