© Bundespolizei

Hof: Trucker mit einer Tageslenkzeit von 22 Stunden auf der A9 gestoppt!

Beamte der Verkehrspolizei Hof kontrollierten am Samstagmittag (23. Juni) mehrere Lkw auf der Autobahn A9 im Bereich Hof. Ein polnischer Sattelzug stieß den Kontrolleuren an der Anschlussstelle Rudolphstein besonders ins Auge.

Trucker mit 115 km/h unterwegs

Der Lkw fiel durch seine zügige Fahrweise auf. Der Trucker überholte am sogenannten Saaleabstieg der A9 andere Berufskollegen, die sich an die Geschwindigkeitsbeschränkung von 60 km/h hielten. Nach Auslesen des digitalen Kontrollgerätes stellte sich heraus, dass der Lkw-Fahrer mit bis zu 105 km/h unterwegs war. Der Spitzenwert bei seiner Auslesung lag sogar bei 115 km/h.

Lkw-Fahrer verstößt gegen die Ruhezeiten

Weiterhin stellten die Beamten fest, dass der Fahrer massiv gegen die geltenden Lenkzeiten verstoßen hatte. Er kam zum Beispiel auf eine Tageslenkzeit von 22 Stunden. Erlaubt sind lediglich zehn Stunden. Die Ruhezeiten waren allesamt verkürzt. Der 32-jähriger Trucker aus der Ukraine muss sich nun auf ein saftiges Bußgeld und ein Fahrverbot einstellen. Die Weiterfahrt des mit Wellpappe beladene Sattelzuges wurde erst einmal untersagt.



Anzeige