Lorenzpark Hof wird „grüne Oase“

Die Urpfarrei St. Lorenz wurde 1214 erstmals urkundlich erwähnt. Als älteste Kirche der Stadt und Mutterkirche der Region ist sie historisch von großer Bedeutung und eine der Sehenswürdigkeiten von Hof. Im Jahr 2014 will das Dekanat zusammen mit der Stadt das große 800jährige Jubiläum begehen – hierzu laufen bereits die Vorbereitungen. Damit dies angemessen gefeiert werden kann, soll im Jahr 2013 bekanntermaßen der gesamte Lorenzpark umgestaltet werden. Ziele sind ein barrierefreier Zugang zu Kirche und Gemeindehaus, eine ansprechende Parkgestaltung und die Verlagerung der bisherigen Parkplätze aus der Grünfläche heraus. Zur Vorbereitung soll eine Maßnahmenvereinbarung unterzeichnet werden.

Die Umgestaltung des Lorenzparks zur „grünen Oase“ in der Kernstadt ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen der Stadt Hof, der evangelischen Kirchengemeinde St. Lorenz und der Gesamtkirchenverwaltung Hof. Die Kirche und die Stadt wollen das Impulsprojekt „Stadtoase St. Lorenz“ gemeinsam mit Stiftungen und Sponsoren umsetzen und dabei im Rahmen ihrer jeweiligen Aufgaben und Möglichkeiten eng zusammenwirken. Die Maßnahmenvereinbarung regelt die für das „Zusammenwirken“ zwischen Stadt und Kirche notwendigen Details, z.B. den Bauablauf, wer Bauherr ist, wer die Bauleitung übernimmt und die Aufteilung der Finanzierungsbausteine. Für die Vereinbarung wurden in zahlreichen Gesprächen die Interessen und Rahmenbedingungen zwischen Stadt und Kirche geklärt und Kompromisse gefunden. Am 19.03.2013 ist es nun endlich so weit,  Herr Dekan Saalfrank, Herr Pfarrer Persitzky und Herr Oberbürgermeister Dr. Fichtner werden die Vereinbarung unterzeichnen. Damit rückt die Realisierung einen großen Schritt näher, denn im Sommer soll mit der Baumaßnahme begonnen werden.

 



Anzeige