© Polizeiinspektion Ludwigsstadt

Hobbygärtner in Ludwigsstadt: 24-Jähriger züchtet Cannabis im Keller

Wie die Polizei am heutigen Donnerstagmittag (1. August) mitteilte, stießen Beamte der Polizeiinspektion Ludwigsstadt am vergangenen Freitag (26. Juli) auf eine Cannabis-Plantage im Keller eines Wohnhauses.

24-Jähriger gibt kleine Menge Drogen freiwillig heraus

Wegen des Verdachts Marihuana anzubauen, durchsuchten Beamte das Wohnhaus eines 24-Jährigen aus Ludwigsstadt (Landkreis Kronach). Gleich zu Beginn gab der junge Mann mehrere Cannabispflanzen heraus, die er in der Küche und auf der Terrasse stehen hatte. Die Polizisten ließen sich davon jedoch nicht beirren und durchleuchteten das Haus weiter.

Aufzuchtanlage im Keller entdeckt

Im Keller, versteckt in einem ehemaligen Aufzugsschacht, betrieb der 24-jährige eine professionelle Aufzuchtanlage für Cannabis. Die dort aufgefundenen acht  Pflanzen hatten eine Wuchshöhe von bis zu einem Meter und standen kurz vor der Ernte. Eine selbst gebaute Beleuchtungsanlage, sowie zahlreiche Aufzuchtmittel und weitere Cannabissamen komplettierten den Fund. Die gesamte Plantage mit sämtlichen Utensilien wurde durch die Beamten sichergestellt. Auf den Mann kommt nun ein Strafverfahren wegen illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln zu.

Weitere Durchsuchung in Steinbach am Wald

Eine in diesem Zusammenhang folgende Durchsuchung in einem anderen Wohnanwesen in Steinbach am Wald verlief ebenfalls positiv. Dort wurden diverse Kräutermischungen, zwei Tüten mit Pflanzenteilen und weiteren Betäubungsmittel-Utensilien aufgefunden und sichergestellt.

© Polizeiinspektion Ludwigsstadt


Anzeige