Unfall bei Ludwigsstadt: Zwei 26-Jährige und das gleiche Problem…

Ein folgenschwerer Unfall ereignete sich am Donnerstagabend (20. April) auf der Straße zwischen Lauenhain und Ludwigsstadt (Landkreis Kronach). Daran beteiligt waren zwei 26-jährige Autofahrer, die beide unter dem Einfluss von Alkohol standen. Die Führerscheine der beiden Männer sind erst einmal futsch.

Fahrzeuge werden erheblich kaltverformt

Nach derzeitigen Erkenntnissen versuchte einer der beiden Fahrer den anderen auf der unübersichtlichen Strecke zu überholen. Dies zudem laut dem Polizeibericht mit einer deutlich überhöhten Geschwindigkeit. Als beide Pkw nebeneinander auf gleicher Höhe fuhren, kam es zu der Kollision. Beide Fahrzeuglenker verloren daraufhin die Kontrolle über ihren Pkw, stießen in die Schutzplanken und beschädigten sowohl die Verkehrseinrichtungen als auch erheblich ihre Autos.

Alkoholtest liefert deutliche Werte

Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die Polizisten bei beiden Fahrern eine merkliche Alkoholfahne fest. Die Ergebnisse der Tests lieferten Werte von 0,8 und 2,4 Promille. Ein Verunfallter kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Beide Fahrzeugführer mussten sich zudem einer Blutprobenentnahme unterziehen. Der Abschleppdienst sorgte in der Nacht wieder für eine freie Fahrbahn. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern an.