© (Collage) Luisenburg Festspiele Wunsiedel / Tim Bergmann

Luisenburg Festspiele: Ein Leben für die Bühne – Schauspieler Karl Friedrich ist tot!

Er blieb bis ins hohe Alter dem Theater und auch den Luisenburg Festspielen in Wunsiedel treu. Jetzt die traurige Nachricht: Der Theater- und Filmschauspieler Karl Friedrich ist tot. Wie die Festspiel-Leitung am Mittwoch (10. Februar) verkündete, starb Friedrich bereits am 02. Februar in seiner Münchener Wohnung. Er wurde 91 Jahre alt. Friedrich galt als einer der populärsten Darsteller auf der Luisenburg in den letzten Jahrzehnten.

Charakter- und Volksschauspieler seit den 50er Jahren

Geboren 1929 im österreichischen Graz, war Friedrich als Charakter- und Volksschauspieler ab den 1950er Jahren ein Mann für viele Rollen in der deutschen Theaterlandschaft. Seine Stationen waren so vielfältig wie sein Rollenspektrum. Daneben war er für den Film und vor allem für das Fernsehen tätig, so in verschiedenen Krimis und Serien.

Erstes Luisenburg-Engagement 1962

Sein erstes Engagement für die Luisenburg Festspiele bekam er 1962 in Johann Nestroys „Der Zerrissene“ unter der Regie von Gustav Manker. Mit dieser Rolle begann seine innige Beziehung mit den Festspielen in Wunsiedel, die insgesamt 17 Spielzeiten, 27 Produktionen und 46 Jahre dauern sollte. Er spielte unter sechs Intendanten auf der Luisenburg – ein einsamer Rekord.

Seine letzte Rolle in Wunsiedel war 2008

Seine letzte Rolle spielte er 2008 in Heinz Rudolf Ungers „Zwölfeläuten“, mithin in einem Genre, für das er wie kaum ein Zweiter prädestiniert war: das Volksschauspiel. Theater aus der Mitte des Lebens für die Menschen seiner Zeit, ob dramatisch oder komödiantisch, das war sein Metier. Seine Paraderollen fand er in Ferdinand Raimund Stücken, auch bei den Festspielen, wo er in „Der Bauer als Millionär“ und „Der Alpenkönig“ große Erfolge feierte. Diese doppelbödigen, zwiespältigen Menschen stellte Friedrich auch in den Dramen von Johann Nestroy vor, die seinem Können und seinem Spiel perfekt entsprachen.

Theaterleitung würdigt Friedrich

Die Theaterleitung betont im Namen des gesamten Teams, dass die Luisenburg-Festspiele Karl Friedrich ein ehrendes Andenken bewahren werden. Er wird in Wunsiedel als großer Volksschauspieler und wunderbarer Mensch immer in guter Erinnerung bleiben.



Anzeige