© Luisenburg Wunsiedel

Luisenburg Wunsiedel: Ehrenmitglied Martha Baumeister-Boettge gestorben

In der Nacht zum 5. Oktober ist Martha Baumeister-Boettge, die langjährige Betriebsdirektorin der Luisenburg-Festspiele, in Passau ihrem Krebsleiden erlegen. Sie war Ehrenmitglied der Luisenburg-Festspiele und Trägerin der Verdienstmedaille der Festspielstadt Wunsiedel.

35 Spielzeiten miterlebt

Martha Baumeister-Boettge war eine Institution auf der Luisenburg. Sie war die rechte und linke Hand der Intendanten Christian Mettin, Hans-Peter Doll, Pavel Fieber und Michael Lerchenberg. Weiterhin war sie für unzählige Schauspieler, Statisten, Mitarbeiter und Freunde der Luisenburg stets eine sorgende und helfende „Mutter“. Von ihrer jahrzehntelangen Erfahrung „wie man Luisenburg macht“ profitierten alle Mitwirkenden. Insgesamt verbrachte sie 35 Spielzeiten an der Luisenburg.

Blieb der Luisenburg treu bis es nicht mehr ging

Auch heuer war Baumeister-Boettge trotz ihrer Krankheit wieder im Zentrum der Festspiele, dem Betriebsbüro, und arbeitete solang mit, bis sie sich in ärztliche Obhut begeben musste.  Im Buch „Theaterwunder Luisenburg“ sagte sie: „Man kommt von der Luisenburg nicht los!“ Sie hinterlässt einen Sohn und eine große Familie, im privaten Bereich, wie auch die Theaterfamilie auf der Luisenburg.

 

 



Anzeige