© Polizeipräsidium Oberfranken

Mainleus: Mann besitzt zwei Meter hohe Hanfpflanzen in der Wohnung!

Wie die Polizei am heutigen Montagmittag (02. September) mitteilte, entdeckten Polizisten bereits am Freitag den 9. August eine größere Menge Marihuana in der Wohnung eines 20-Jährigen in Mainleus (Landkreis Kulmbach). Die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Bayreuth nahmen hierzu die Ermittlungen auf.

Polizei findet Drogen & Schlagstöcke in der Wohnung

Über Ermittlungen kamen die Beamten dem 20-Jährigen auf die Spur. Bei einer Wohnungsdurchsuchung entdeckten die Polizisten bereits teilweise abgeerntete, zwei Meter große Marihuana-Pflanzen und weiteres Marihuana im niedrigen dreistelligen Grammbereich. Neben dem Rauschgift stellten die Polizisten auch Schlagstöcke sicher, die sich in der Wohnung des Mannes befanden.

20-Jähriger muss sich strafrechtlich verantworten

Der 20-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht Bayreuth Haftbefehl, welcher gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde. Der junge Mann muss sich nun wegen illegalen Anbaus und Handel von Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen strafrechtlich verantworten.



Anzeige