© News5 / Holzheimer

Mainleus: Über 100 Einsatzkräfte bekämpfen Firmenbrand!

In einer Metallfirma in Mainleus (Landkreis Kulmbach) kam es in der Nacht von Dienstag (20. August) auf Mittwoch (21. August) zu einem Brand. Ein Mitarbeiter des Unternehmens bemerkte das Feuer und setzte den Notruf ab. Mehr als 100 Rettungskräfte waren im Einsatz.

Keine Personen verletzt

Kurz nach Mitternacht sah ein 32-jähriger Mitarbeiter der Metallfirma auf dem Weg zum Parkplatz das Feuer aus einem Teil des Fabrikgebäudes emporsteigen. Die eingetroffenen Einsatzkräfte verschafften sich sofort Zutritt in das Gebäude und konnten schließlich den Brand erfolgreich bekämpfen. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich im betroffenen Gebäudeteil keine weiteren Personen, sodass niemand verletzt worden ist.

Fremdverschulden liegt aktuell nicht vor

Ein Ausbreiten des Feuers wurde durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte vermieden. Aktuell schätzt die Polizei den Schaden im mittleren fünfstelligen Bereich. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegt nach ersten Aussagen der Polizei nicht vor.

© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer
Weiterführende Informationen zum Brand:
Mainleus: Vermeintlicher Gefahrgutbrand verursacht Großeinsatz
Mainleus: Firmenbrand löst mitten in der Nacht großen Einsatz aus!


Anzeige