Mann fällt in Burgebrach in drei Meter tiefe Grube

Zu einem Großeinsatz unter Beteiligung der örtlichen Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei kam es in den frühen Morgenstunden des Samstags in Burgebrach im Landkreis Bamberg. Ein 32jähriger Kirchweihbesucher war auf dem Nachhauseweg gegen 5 Uhr aus bislang unbekannten Gründen in einen drei Meter tiefen Schacht gefallen. Dieser Betonschacht befindet sich an der Baustelle des Hallenbades in der Grasmannsdorfer Straße und ist normalerweise durch Bauzäune abgesichert. Wie es trotzdem zu dem Unfall kommen, muss noch geklärt werden. Der Verletzte wurde nach der Bergungsaktion ins Krankenhaus gebracht.



Anzeige