Marktleugaster landet betrunken im Graben

In den frühen Morgenstunden des Samstags wurde die Polizei nach Hainweiher im Landkreis Lichtenfels gerufen. Auf der Ortsverbindungsstraße nach Burgkunstadt war ein junger Mann aus Marktleugast nach links in den Graben gefahren und hatte dabei zwei Leitpfosten umgemäht. Das Auto blieb nicht mehr fahrbereit im Graben liegen. Die Ursache für den Unfall wurde bei der Unfallaufnahme schnell klar. Der 23-jährige Fahrer war betrunken, der Alcotest zeigte einen Wert von 1,76 Promille an. Sein Führerschein wurde von der Polizei gliech sichergsetellt, im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt. Bereits vor dem Unfall war der Fahrer Zeugen aufgefallen wie er in Schlangenlinien durch die Gegend fuhr.



Anzeige