© nordbayern-aktuell

Marktredwitz: 250.000 Euro Schaden bei Lkw-Unfall auf der A93

Zu einem schweren Lkw-Unfall mit einem Sachschaden von 250.000 Euro und zwei Verletzten kam es am Montagmittag (16. November) gegen 11:55 Uhr auf der Autobahn A93 in Fahrtrichtung Norden. Die Autobahn war für die Aufräumarbeiten mehrere Stunden gesperrt.

 

© nordbayern-aktuell

 

Lkw streift Pannen-Truck

Nach der Anschlussstelle Marktredwitz-Nord hielt der Fahrer eines Sattelzuges aus Unterfranken auf dem Standstreifen an. Vermutet wird eine Reifenpanne des Lkw. Kurz danach wurde das Gespann von einem Sattelzug, dessen Fahrer offenbar etwas zu weit rechts fuhr, mit der rechten Fahrzeugfront erfasst. Das Gespann aus Niedersachsen knickte daraufhin ein und kam so teils auf der linken Fahrspur zum Stehen.

 

© nordbayern-aktuell

 

Beide Lkw-Fahrer verletzt

Der Pannen-Lkw wurde bei dem Aufprall gegen die rechte Schutzplanke gedrückt. Trotz des starken Aufpralls erlitten beide Fahrer nur leichte Verletzungen. Ihre ärztliche Versorgung erfolgte im Krankenhaus Marktredwitz.

 

© nordbayern-aktuell

Schaden von 250.000 Euro

An den beiden Lkw entstand ein erheblicher Sachschaden von insgesamt 250.000 Euro. Zur Unfallaufnahme und zur Bergung der verunfallten Trucks musste die Autobahn in Richtung Norden mehrere Stunden komplett gesperrt werden.

© nordbayern-aktuell

 



Anzeige