Marktredwitz: 50.000 Euro Schaden nach Garagenbrand!

Zu einem Garagenbrand kam es am heutigen Donnerstagmorgen (11. April) in einem Mehrfamilienhaus im Norden von Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel). Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Drei Personen kamen in ein Krankenhaus. Bei dem Feuer entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro.

Fünf Bewohner werden über eine Leiter ins Freie evakuiert

Ein Hausbewohner alarmierte gegen 5:30 Uhr die Rettungskräfte, nachdem dieser auf seinem Nachhauseweg den Rauch aus der Doppelgarage bemerkte. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlug ihnen starker Rauch aus dem Untergeschoss und dem Treppenhaus entgegen. Fünf Bewohner, die sich während des Brandes im Obergeschoss aufhielten, wurden mithilfe einer Leiter ins Freie evakuiert. Der Feuerwehr gelang es anschließend die Flammen zu löschen.

Drei Personen kommen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus

Die Rettungskräfte brachten drei von den fünf Bewohnern in ein Klinikum, da zuerst der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung bestand. Laut Polizei stellte sich zwischenzeitlich heraus, dass von den drei Personen niemand verletzt wurde. Den entstandenen Sachschaden schätzte die Polizei auf etwa 50.000 Euro. Die Kripo Hof übernahm die weitere Sachbearbeitung.



Anzeige