© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Marktredwitz: 61-Jähriger setzt Küche beim Kochen in Brand

Am Montagabend (6. Mai) vergaß ein 61-jähriger Marktredwitzer nach dem Kochen offenbar seine Bratpfanne vom Herd zu nehmen und löste so einen Küchenbrand aus. Es entstand ein Schaden von 15.000 Euro. Zwei Personen kamen ins Krankenhaus.

Alarm gegen 21:00 Uhr

Gegen 21:00 Uhr kam es zu dem Einsatz der Feuerwehr in der Bergstraße. Laut Angaben der Polizei vergaß der Mann wohl den Herd abzustellen, sodass das Bratenfett die darüber liegende Dunstabzugshaube in Brand setzte.

Feuerwehr schnell erfolgreich

Das Feuer konnte durch die Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht werden. Zudem kam es zu starker Rauchentwicklung. Der 61-jährige Bewohner und seine Frau kamen stationär ins Klinikum Marktredwitz. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 15.000 Euro.



Anzeige