© TVO / Symbolbild

Beziehungstat in Marktredwitz: 35-Jähriger prügelt Ex-Frau krankenhausreif

Wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermitteln Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Hof gegen einen 35 Jahre alten Mann. Der Marktredwitzer war am Freitagabend (17. Februar) gegen seine geschiedene Ehefrau brutal vorgegangen und hatte ihr mit dem Tode gedroht, wie nun berichtet wurde.

35-Jähriger schlägt geschiedener Ehefrau Vase auf den Kopf

Gegen 20:30 Uhr suchte der 35-Jährige die Wohnung der Frau in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) auf und prügelte die 32-Jährige mit Fäusten. Anschließend trat der alkoholisierte Mann mehrmals auf die am Boden liegende Frau ein und schlug ihr eine Vase gegen den Kopf. Die 32-Jährige erlitt dadurch eine blutende Kopfverletzung und kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

Schläger verletzt Polizisten bei der Festnahme

Zeugen, die auf die lautstarke Auseinandersetzung aufmerksam wurden, verständigten die Polizei. Beamte der Marktredwitzer Polizei konnten den aggressiven Schläger nach einer kurzen Flucht festnehmen, wobei der 35-Jährige massiv Widerstand leistete und einen Polizisten verletzte und beleidigte. Gegen den Täter erging am Samstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof Untersuchungshaftbefehl. Mittlerweile sitzt er in einer Justizvollzugsanstalt ein.



Anzeige