© News5 / Fricke

Marktredwitz: Tödlicher Autounfall auf der Kreisstraße bei Brand

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es am Sonntagnachmittag (09. Mai) auf der Kreisstraße WUN18, unweit des Marktredwitzer Ortsteils Brand (Landkreis Wunsiedel). Ein Pkw-Fahrer (31) starb nach einem Frontalzusammenstoß mit dem Gegenverkehr noch an der Unfallstelle. Zwei weitere Beteiligte erlitten zum Teil schwere Verletzungen.

Kollision mit dem Gegenverkehr

Kurz vor 17:00 Uhr war ein Pkw-Fahrer aus der Oberpfalz, von Seußen kommend, in Richtung Brand unterwegs. Als Beifahrer befand sich ein 20-Jähriger, ebenfalls aus der Oberpfalz, mit im Wagen. Nach einer ersten Einschätzung der Polizei an der Unfallstelle verlor der Fahrer auf der kurvigen und hügeligen Straße aufgrund einer überhöhten Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw brach aus und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen.

Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

31-Jähriger verstirbt an der Unfallstelle

Dessen 37-jähriger Fahrer aus dem Landkreis Wunsiedel kam mit leichten Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus. Die beiden Oberpfälzer wurden durch den Unfall in ihrem Pkw eingeklemmt und mussten von den alarmierten Feuerwehrkräften aus dem Unfallwrack befreit werden. Der Beifahrer wurde mit schweren Verletzungen per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der 31-jährige Pkw Fahrer wurde noch an der Unfallstelle reanimiert, erlag dann jedoch seinen schweren Verletzungen.

40.000 Euro Unfallschaden

An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand ein Totalschaden. Die Schadenshöhe wurde von der Polizei mit 40.000 Euro angegeben. Die Kreisstraße war mehrere Stunden gesperrt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Ein Staatsanwalt und ein Gutachter waren an der Unfallstelle vor Ort, um die Polizei bei der Ermittlung der Unfallursache zu unterstützen.

Statement der Feuerwehr von der Unfallstelle
Statement von Tobias Schmelzer, Einsatzleiter Feuerwehr Brand


Anzeige