© Bundespolizei

Marktredwitz: Briten „high“ auf der B303 unterwegs

Schleierfahnder aus Selb fanden bei einer Pkw-Kontrolle am Dienstagmittag (13. August) auf der Bundestraße B303 bei Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) bei zwei Briten mehrere Ecstasy-Tabletten und Marihuana. Der Fall ist nun eine Angelegenheit für die Kripo in Hof.

Fahrer unter Drogeneinfluss am Steuer

Am gestrigen Mittag kontrollierten die Beamten die beiden Männer in ihrem Mercedes mit britischer Zulassung auf der B303. Dabei entdeckten die Fahnder in dem Gepäck des Fahrers einige Ecstasy-Tabletten. Ein Drogentest bei dem Fahrer ergab zudem, dass der Mann sein Fahrzeug unter Rauschgifteinfluss steuerte. Auch der Beifahrer hatte Ecstasy-Tabletten und eine geringe Menge Marihuana dabei. Neben der Sicherstellung der Drogen unterbanden die Beamten auch die Weiterfahrt. Der Fahrer kam zudem für eine Blutentnahme in ein Krankenhaus Die beiden Männer (jeweils 28 Jahre) müssen sich nun wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz und der Fahrer zusätzlich wegen des Fahrens unter Drogeneinwirkung verantworten.



Anzeige