© Bundespolizei

Marktredwitz: Bundespolizei stoppt vier Afghanen bei illegaler Einreise nach Deutschland

Vier unerlaubt eingereiste Männer aus Afghanistan entdeckten Selber Bundespolizisten am Dienstagvormittag (5. Januar) in einem von Tschechien kommenden Zug in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel). Statt in Köln landeten die vier Reisenden vor dem Amtsgericht Hof und anschließend hinter Gitter

Vier Männer reisen aus Prag nach Oberfranken ein

Kurz vor 10:00 Uhr kontrollierten die Zivilfahnder die vier Reisenden auf dem Weg von Prag nach Köln. Hierbei stellten die Beamten fest, dass die vier Männer im Alter von 18 bis 29 Jahren ohne die erforderlichen Reisedokumente unterwegs waren.

Entscheid über Abschiebung nach Rumänien steht aus

Mit der illegalen Reise nach Deutschland handelten sich die Männer Strafanzeigen nach dem Aufenthaltsgesetz ein. Nach Abschluss der Kontrolle wurde das Quartett beim Amtsgericht Hof vorgeführt und anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Zeitnah wird laut Bundespolizei nun ihre Abschiebung nach Rumänien erfolgen, da sie dort zum ersten Mal in der Europäischen Union registriert wurden.



Anzeige