© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Marktredwitz: Dobermann beißt Fußgängerin!

Am Mittwochnachmittag (02. Dezember) wurde in der Innenstadt von Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) eine Passantin von einem Dobermann gebissen – so die Polizei in ihrer Pressemeldung vom heutigen Tag. Die betroffene Frau lief allerdings nach dem Vorfall weiter, da sie unter anderem kein Interesse an einer ärztlichen Behandlung hatte. Dennoch sucht die Polizei jetzt nach der gebissenen Frau.

Vorfall in der Fußgängerzone

Gegen 15:30 Uhr kam es in der Fußgängerzone am Markt zu dem Vorfall um den Hundebiss. Laut Polizei erschrak sich der Hund, der von einer 24-Jährigen an der Leine gehalten wurde, als eine Fußgängerin nah an dem Hund vorbei ging. Deshalb biss er zu.

Gebissene läuft nach Biss weiter

Die hinzugerufenen Polizeibeamten trafen vor Ort aber nur noch auf den Hundebesitzer, dessen Freundin und das Tier. Die gebissene Frau ging nach dem Vorfall einfach weiter. Gegenüber Passanten gab sie laut dem Polizeibericht an, weder Interesse an einer ärztlichen Behandlung, noch an der Erstattung einer Anzeige zu haben.

Verletzte soll sich bei der Polizei melden

Dennoch ergeht von der Polizei die Bitte an die Gebissene, sich bei der Polizei zu melden. Zeugen, die zur Aufklärung des Falls Angaben machen können, werden ebenso gebeten, die Nummer 09231 / 9676-0 der Polizei Marktredwitz anzurufen.



Anzeige