© TVO / Symbolbild

Marktredwitz: Erst beißt der Hund zu, dann flippt das Herrchen aus

Am frühen Freitag Abend (06. Mai) griff ein Hund einen anderen in der Parkanlage an der Martin-Luther-Strasse an. Danach gerieten die beiden Herrchen in Streit. Einer wurde dabei am Kopf verletzt.

Mit der Faust gegen den Kopf geschlagen

Zuerst riss sich ein schwarzer Labrador-Schäferhund-Mischling von seinem Begleiter los und biss mehrmals den Hund eines vorbeigehenden Spaziergängers. Während des anschließenden Gesprächs zwischen den beiden Hundehaltern schlug ihm der Besitzer des zubeißenden Mischlings nun selbst auch noch mit der Faust gegen den Kopf und ging danach einfach weiter.

Verletzter erstattet Anzeige bei der Polizei

Da nun nicht nur der Hund, sondern auch das Herrchen mit einer Platzwunde verletzt waren, erstattete der 62-Jährige Anzeige gegen den bislang unbekannten Schläger, der folgendermaßen beschrieben wurde: ca. 15 Jahre alt, ca. 175 cm groß, Brille, kurz geschnittene braune Haare, schlank. Hinweise auf den flüchtigen Hundehalter erbittet die Polizei Marktredwitz.  



Anzeige