Marktredwitz: Frontalcrash fordert drei Leichtverletzte

Am Montagabend (30. April) kam es auf der Staatsstraße 2169 bei Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) zu einem schweren Verkehrsunfall. Die drei Unfallbeteiligten erlitten allesamt Verletzungen. Es entstand zudem ein hoher Unfallschaden.

 

Blutende Kopfplatzwunde

Gegen 18:00 Uhr war ein 69-jähriger Mann aus der Oberpfalz mit seinem VW Golf in Richtung Marktredwitz unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache kam der Mann dabei auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem VW Tiguan, in dem sich eine 55-jährige Frau mit ihrer Tochter (19) befand. Der Senior zog sich eine blutige Kopfplatzwunde zu. Die Mutter und ihre Tochter ließen sich vorsorglich im Krankenhaus Marktredwitz untersuchen.

30.000 Euro Sachschaden

An beiden Pkw entstand ein Totalschaden. Außerdem wurde die Leitplanke im Bereich der Unfallstelle auf einer Länge von circa 150 Metern beschädigt. Die Staatsstraße war an der Unfallstelle kurzzeitig komplett gesperrt.

© PI Marktredwitz© PI Marktredwitz


Anzeige