© Stadt Marktredwitz

Marktredwitz: Mitten in der Stadt entsteht ein neues Behördenzentrum

Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) erhält ein neues Behördenzentrum. Mitten in der Stadt wird ein moderner Neubau für gleich zwei staatliche Behörden entstehen. Der entsprechende Kaufvertrag zwischen dem Freistaat und der Stadt über ein Grundstück auf dem Benker-Areal wurde am Mittwoch (10. März) geschlossen.

Landkreis Wunsiedel ein Gewinner der Bayerischen Heimatstrategie

Der Landkreis Wunsiedel ist einer der großen Gewinner der Bayerischen Heimatstrategie: Allein durch die Verlagerung von Behörden kann der Freistaat nach Abschluss aller vier Verlagerungsmaßnahmen des Konzepts „Regionalisierung von Verwaltung“ vor Ort 276 neue Arbeitsplätze anbieten. Allein mit dieser Maßnahme entstehen 85 neue Arbeitsplätze für marktredwitz und die Region des Fichtelgebirges.

„Servicezentrum eGovernment Bayernserver“ mit 25 Stellen

25 Stellen werden mit dem „Servicezentrum eGovernment Bayernserver“ des Landesamtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung geschaffen. Hierdurch wird der Landkreis laut Finanz- und Heimatminister Albert Füracker zu einer digitalen Vorzeigeregion. Nach Fertigstellung soll von Marktredwitz aus die Digitalisierung der Verwaltung in ganz Bayern vorangetrieben werden. Die Mitarbeiertinnen und Mitarbeiter sollen zukünftig staatliche sowie kommunale Behörden bei der Entwicklung von IT-Verfahren beratend zur Seite stehen.

„Kompetenzzentrum Förderprogramme“ mit 60 Stellen

60 Stellen umfasst zukünftig das „Kompetenzzentrum Förderprogramme“ des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums. In Marktredwitz werden durch ein umfangreiches Beratungs- und Serviceangebot zentral bayerische Förderprogramme – unter anderem zur Strukturförderung – abgewickelt. Zielgruppen sind hierbei Unternehmen der Land- und Ernährungswirtschaft, Selbsthilfeeinrichtungen, berufsständische Organisationen, schulische Einrichtungen, Imker und Verbraucher. Die neue Außenstelle der Staatlichen Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten im Landkreis Wunsiedel koordiniert zukünftig aus dem Fichtelgebirge, viele dieser Unterstützungsleistungen in ganz Bayern.

Fertigstellung des neuen Behördenzentrums bis 2025

Laut Bauministerin Kerstin Schreyer wurde mit dem Erwerb des Benker-Areals der Grundstein für das Projekt gelegt und zugleich ein nächstes Etappenziel für mehr „Regionalisierung von Verwaltung“ erreicht. Auf dem Areal sollen künftig die beiden Behörden den neuen Standort erhalten. Diese sind bereits seit Sommer 2016 in Marktredwitz vertreten. Derzeit arbeiten insgesamt 48 Beschäftigte übergangsweise im Ost-West-Kompetenzzentrum und in der Walderhofer Straße bis das neue Zentrum zur Verfügung steht. Dies wird voraussichtlich 2025 der Fall sein.



Anzeige