© Bundespolizei

Marktredwitz: Pkw-Kollision endet mit Totalschaden von 25.000 Euro

Am Montag (16. Dezember) kam es in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) zu einem Unfall zwischen zwei Pkw. Für die Gesundheit der beteiligten 18- und 21-Fahrer ging der Vorfall noch relativ glimpflich aus, deren Fahrzeuge sind jedoch nun Totalschaden.

Überhöhte Geschwindigkeit

Gegen 21:15 Uhr ereignete sich der Verkehrsunfall in der Kraußoldstraße. Ein 18-jähriger Mann aus Neusorg befand sich zu dieser Zeit mit zwei weiteren Männern in seinem Pkw, Marke Skoda Fabia, in einer Parkbucht. Als er kurz darauf aus der Parkbucht gefahren sei und dabei habe wenden wollen, habe er den von hinten kommenden VW-Golf übersehen. Der 21-jährige Golf-Fahrer aus Marktredwitz habe nicht mehr rechtzeitig bremsen können und sei frontal in die linke Seite des Skoda-Fabia gekracht. Laut einer Zeugenaussage sei der Golf mit überhöhter Geschwindigkeit und laut aufheulendem Motor unterwegs gewesen.

Ermittlungen wurden eingeleitet

Bei diesem Unfall wurde der 21-Jährige aus Marktredwitz und dessen Beifahrer leicht verletzt und daher ins Klinikum Marktredwitz gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von circa 25.000 Euro. Gegen beide Fahrzeuglenker wird nun ermittelt – gegen den 18-Jährigen wegen fahrlässiger Körperverletzung und Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung, gegen den 21-Jährigen wegen Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung.



Anzeige