© Bundeszollverwaltung

Marktredwitz: Rauschgifthund erschnüffelt Marihuana

Im Rahmen einer Zollkontrolle überprüften Beamte aus Selb vor kurzem nahe Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) einen aus Tschechien kommenden Pkw. Hierbei kam auch ein Rauschgiftspürhund zum Einsatz, der ein Drogenversteck erschnüffelte und hierbei fast 60 Gramm Marihuana dank des guten Riechers zum Vorschein brachte.

Drogenschnelltest verläuft positiv

Der Fahrer gab während der Kontrolle an, sich auf einer Ausflugsfahrt zu befinden. Verbotene Gegenstände wie Waffen oder Drogen hätte er nicht dabei. Auf Grund seines nervösen Verhaltens führten die Beamten zunächst einen Drogenschnelltest durch, der positiv verlief.

Marihuana im Luftfiltergehäuse des Pkw versteckt

Daraufhin nahmen die Zöllner das Fahrzeug des Reisenden genauer unter die Lupe. Hierfür nahmen sie die Unterstützung eines Rauschgiftspürhundes in Anspruch. Der Hund wurde im Motorraum des Pkw schnell fündig: Versteckt im Luftfiltergehäuse befand sich eine Plastiktüte mit rund 60 Gramm Marihuana.

Strafverfahren eingeleitet

Die Zöllner stellten das Rauschgift sicher und leiteten gegen den Mann aus Osteuropa ein entsprechendes Strafverfahren ein. Da der Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss bestand, wurde der Beschuldigte der zuständigen Polizeiinspektion Marktredwitz übergeben.



Anzeige