© News5 / Fricke / Symbolfoto / Archiv

Marktredwitz: Schwerer Badeunfall im Naturfreibad!

Am Samstagnachmittag (19. Juni) kam es in der Badeanstalt im Schwimmbadweg in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) zu einem schweren Badeunfall, als zwei männliche Badegäste fast zeitgleich vom 5- beziehungsweise 10-Meter-Turm sprangen. Ein 38-Jähriger erlitt hierbei schwere Kopfverletzungen. Die Polizei ermittelt.

Springer stoßen mit den Köpfen aneinander

Nach dem Sprung trafen sie im Becken mit ihren Köpfen aneinander. Wie die Polizei mitteilte, konnten beide Männer noch aus eigener Kraft zum Beckenrand schwimmen. Die Bademeister vor Ort übernahmen dann die Erstversorgung der beiden Turmspringer. Anschließend wurden die Verunfallten vom Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert.

38-Jähriger wird schwer am Kopf verletzt

Nach den ersten Untersuchungen wurde ein 38-Jähriger aus der Oberpfalz aufgrund seiner schwerwiegenderen Verletzungen in das Klinikum nach Bayreuth gebracht. Er erlitt ersten Erkenntnissen zufolge diverse Schädelfrakturen. Im Moment sei der Verunfallte stabil, so die Polizei. Der zweite Turmspringer (26), ebenfalls aus der Oberpfalz, hatte mehr Glück. Er konnte am Montag das Krankenhaus wieder verlassen.

Polizei ermittelt zum Unfallgeschehen

Wie es dazu kam, dass beide Männer sich gleichzeitig auf dem Sprungturm befanden, sollen jetzt die Ermittlungen der Polizei Marktredwitz klären. Laut der Polizei hätte sich gemäß der aktuellen Regelung auf dem Sprungturm nämlich nur eine Person aufhalten dürfen. Sachdienliche Hinweise, die zur Klärung des Falls beitragen können, werden von der Polizei Marktredwitz unter der Telefonnummer 09231 / 96 76-0 aufgenommen.



Anzeige