© Feuerwehr Heroldsbach / Symbolfoto / Archiv

Marktredwitz: Test für den Ernstfall – Großangelegte Übung geplant!

Für die Nacht vom Samstag (1. September) zum Sonntag ist eine großangelegte Übung auf der Bahnstrecke zwischen Marktredwitz und Schirnding (Landkreis Wunsiedel) geplant. An diesem Test für den Ernstfall werden alle im Katastrophenschutz mitwirkenden Hilfsorganisationen beteiligt sein. Die Einsatzzeit beginnt um etwa 23:00 Uhr und endet gegen 04:00 Uhr morgens.

Streckensperrungen während der Übungszeit

Die geplante Übung wird in den nächtlichen Stunden stattfinden, da hierfür die Bahnstrecke zwischen Marktredwitz und Schirnding über einen längeren Zeitraum gesperrt werden muss. Zu kurzzeitigen Sperrungen kann es ebenfalls auf der Kreisstraße WUN18 kommen. Betroffen ist hier der Bereich zwischen dem Bahnhof in Seußen und Arzberg (Landkreis Wunsiedel). Die hierfür nötigen Umleitungen werden ausgeschildert sein.

Übungsteilnehmer bemühen sich für einen ruhigen Ablauf

Landrat Karl Döhler versicherte, dass die Übungsteilnehmer darum bemüht sein werden, die Beeinträchtigungen für alle Betroffenen so gering wie möglich zu halten. Allerdings werden gewisse Lärmbelästigungen nicht komplett zu vermeiden sein.



Anzeige