Marktrodach: Glimmende Kohle löst Dachstuhlbrand aus

Eine 53-Jährige löste am Sonntagabend (21. Juli) mit der Entsorgung ihrer Grillkohle auf dem hauseigenen Kompost offenbar einen Brand im Marktrodacher Ortsteil Zeyern aus. Ein Nachbar versuchte das Feuer zu löschen. Die eintreffenden Rettungskräfte hatten die Lage zum Glück schnell unter Kontrolle.

Feuer greift auf Garagendach über

Durch die Trockenheit der letzten Wochen konnte die Glut in der Kohle erneut aufglimmen und entzündete hierdurch den Kompost. Nach kürzester Zeit stand dieser samt Einhausung in Flammen. Das Feuer griff auf den Dachstuhl der angrenzenden Garage, welche zum Nachbaranwesen gehört über. Nachdem der Nachbar vom Fest der Freiwilligen Feuerwehr nach Hause kam, versuchte er den Brand in der Nähe seiner Garage zu löschen und schaffte es ein Übergreifen der Flammen auf weitere angebaute Gebäude zu verhindern.

Feuerwehr bringt den Brand schnell unter Kontrolle

Die anrückenden Feuerwehren aus Zeyern, Marktrodach und Kronach konnten innerhalb kurzer Zeit Herr mit dem Feuer werden und den Brand ablöschen. Mittels Wärmebildkamera und der Drehleiter wurde das Dach von oben und durch Einsatzkräfte auch von innen nach verbliebenen Glutnestern abgesucht. Nach einstündigen Einsatz konnten die eingesetzten Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei vom Brandort abrücken. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.



Anzeige