© Polizeipräsidium Oberfranken / Archiv / Symbolfoto

Von wegen Balkonpflanzen: Polizei „erntet“ Marihuana-Plantage in Marktrodach ab!

In der Nacht zum Mittwoch (8. August) stellte die Polizei in Marktrodach (Landkreis Kronach) mehrere Marihuana-Pflanzen sowie weitere Cannabis-Erzeugnisse sicher. Der mutmaßliche Besitzer war ein 33-Jähriger, der die Droge auf seinem Balkon züchtete. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt nun gegen den Drogen-Gärtner.

33-Jähriger stellt in der eigenen Wohnung Drogen her

Nachdem die Polizei durch einen Zeugen einen Hinweis erhielt, kontrollierten Beamte kurz nach Mitternacht mehrere Balkongewächse in der Wohnung des 33-Jährigen. Diese stellten sich als Marihuana-Pflanzen heraus. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Coburg durchsuchten die Beamten anschließend die Wohnung und fanden dort eine Aufzuchtanlage sowie mehrere Tüten mit bereits abgeernteten Marihuana-Blüten und weitere Cannabisprodukte. Die Gesamtmenge der sichergestellten Droge belief sich auf 1,5 Kilogramm.

Mann wird festgenommen

Während der Wohnungsdurchsuchung kam der 33-Jährige nach Hause und wurde prompt vorläufig festgenommen. Die Kripo Coburg nahm die Ermittlungen auf und leiteten ein Strafverfahren gegen den Mann ein.



Anzeige