© Polizei

Marktschorgast: Promillefahrt endet im Straßengraben

Deutlich zu viel im eigenen Tank hatte ein Autofahrer am frühen Dienstagmorgen (24. Oktober). Der 50-jährige Fahrzeuglenker kam auf der Straße im Bereich der A9-Autobahnauffahrt Marktschorgast (Landkreis Kulmbach) von der Fahrbahn ab, beschädigte ein Verkehrszeichen und landete im Straßengraben.

Fahrzeug war zudem zur Fahndung ausgeschrieben

Die Beamten einer Polizeistreife bemerkten vor Ort die Ursache für das fehlende Fahrkönnen. Ein Alkoholtest erbrachte einen Wert von über vier Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet sowie der Führerschein sichergestellt. Bei der Überprüfung des Kennzeichens stellte sich zudem heraus, dass der VW bereits von der Verkehrspolizei Feucht bezüglich einer Unfallflucht gesucht wurde. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Der 50-jährige Pole wird jetzt mit Anzeigen wegen Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs konfrontiert.



Anzeige