medi bayreuth: Trevon Hughes nicht mehr im Team

Der Basketball Bundesligist medi bayreuth hat sich mit sofortiger Wirkung von Aufbauspieler Trevon Hughes getrennt. Als Grund der Trennung nannte Trainer Michael Koch die Spielweise des 27-jährigen US-Amerikaners.

“Vor allem in den letzten Partien war er uns für den wichtigen Spielaufbau nicht mehr so hilfreich, wie wir es in der aktuellen Situation benötigen. Wir haben uns nach reiflicher Überlegung für diesen Schritt entschieden”, fügte Koch hinzu. Trevon Hughes, erst zu Saisonbeginn aus Trier nach Bayreuth gewechselt, kam in 18 Spielen auf durchschnittlich 13,9 Punkte sowie je 4,3 Rebounds und 4,3 Assists.

Laut Geschäftsführer Philipp Galewski war dieser Schritt nicht geplant, aber er erschien in der aktuell sportlich schwierigen Situation als einzig mögliche Lösung. Der Verein erhofft sich durch die Maßnahme neue Impulse in der Mannschaft, aus der Negativspirale herauszukommen.

 



 



Anzeige