EU-Urheberrechtsreform: Das sagen die YouTuber

Die geplante EU-Urheberrechtsreform erhitzt derzeit viele Gemüter in der Internet-Community. Europaweit haben am Samstag Hunderttausende Menschen in ganz Europa vor allem gegen Artikel 13 demonstriert.

 

 

Im Kern soll es bei der Urheberrechtsreform darum gehen, dass die Urheber ein faireres Stück des Kuchens abkriegen als bisher, wenn sie Inhalte generieren, die veröffentlicht werden. Wir fragen deshalb bei einem solchen Urheber nach:  Jörg Sprave hat auf seinem „Slingshot Channel“ über 2 Millionen YouTube-Abonnenten und die erfolgreichsten seiner Videos hat er bei uns in Oberfranken produziert.

 

 



Anzeige