Kulmbach: Die Akte Farzan – Petition an Politiker übergeben!

Das Schicksal des in Kulmbach lebenden jungen Flüchtling Farzan beschäftigt weiterhin viele Menschen. Der 21-jähriger Iraner floh mit seiner Mutter und Schwester aus dem Iran, da sie sich vom Islam abkehrten. Dies wird im Iran für junge Männer mit dem Tod bestraft. Wir berichteten! Hier in Deutschland integrierte sich die Familie gut und ließ sich sogar taufen lassen. Weil Farzan aus Deutschland abgeschoben werden soll, droht ihm nun der Tod. Seine Freunde starteten daraufhin eine Petition. Diese ist nun den zuständigen Politikern übergeben worden.