Palastrevolte bei der CSU: Kronacher Kreisverband fordert Seehofer-Rücktritt

In der CSU-Basis rumort es nach dem Wahldebakel bei der Landtagswahl am 14. Oktober heftig. Ein erster CSU-Kreisverband hat jetzt den Rückzug von Horst Seehofer gefordert. Es ist der Kreisverband Kronach vom CSU-Direktkandidaten im Stimmkreis 407 (Kronach, Lichtenfels) Jürgen Baumgärntner. Der Kreisvorsitzende betont dabei, dass die Regierungsbildung im Freistaat zwar Vorrang habe, doch anschließend solle es einen Parteitag geben. Ziel dort soll die personelle Erneuerung der Partei und die Ablösung Horst Seehofers als Parteichef sein.

Außerdem im Wahl-Block:

Zudem berichten wir, welche oberfränkischen Politikerinnen und Politiker aus Oberfranken in den Landtag nach München einziehen und wie sich der neue Bezirkstag in Oberfranken zusammensetzt!

 



Anzeige