Kulmbach: Ali Al Faraj vermittelt mehr als nur Sprache

Eine der wohl größten Hürden, wenn man in einem fremden Land ist, ist die Sprache. Nun lässt sich das im Urlaub noch recht gut überbrücken Anders sieht es allerdings aus, wenn man in diesem fremden Land auf Dauer leben möchte. Dann gilt es, vor allem für Familien, Herausforderungen wie Arbeitsplatzsuche, Einschulung oder den Kindergarten zu meistern. Eine Situation, vor der viele Migranten hierzulande stehen, aber auch für uns ist die Sprachbarriere nicht gerade leicht zu überwinden. Der Landkreis Kulmbach hat darauf reagiert und bietet mit Ali Al Faraj speziell für die Kindertageseinrichtungen Hilfe an.