Treffpunkt Coburg: Regine Ruckdeschel erhält Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt

Wer einmal anfängt sich ehrenamtlich zu engagieren, der macht das dann meistens viele Jahre lang. Freiwillig, unentgeltlich  und in seiner Freizeit. Umso wichtiger ist es, das genau dieses Leute, die sich Jahrelang für andere einsetzen, auch mal etwas zurückbekommen. Regine Ruckdeschel aus Coburg leitet seit Jahren ehrenamtlich eine Selbsthilfegruppe für Krebskranke Frauen. Und dafür gab es jetzt das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt.



Anzeige