Eishockey / DEL 2: Bayreuther Rumpftruppe verliert in Weißwasser

Die angespannte Personalsituation bei den Bayreuth Tigers hatte sich im Vergleich zum Freitag gegen Heilbronn in Weißwasser nochmal verschärft: Durch die Ausfälle von Martin Heider und Thomas Voronov standen gerade noch elf Feldspieler zur Verfügung – zum Vergleich: Bei den Gastgebern wurden deren 17 Akteure auf dem Spielberichtsbogen notiert. So mussten für einen Überraschungssieg schon viele günstige Faktoren zusammenkommen. Davon gab es zwar einige, aber für 60 Minuten waren zwei Reihen am Ende auch bei den Lausitzer Füchsen zu wenig.