Fußball: SpVgg Bayreuth mit drei Neuen in der Vorbereitung

Die Proficlubs von der ersten bis zur dritten Liga sind schon wieder seit Ende Januar im Betriebsmodus. In den Amateurligen ist aktuell noch Winterpause. Und das noch den ganzen Februar hindurch. Erst Anfang März geht es dann weiter in die restlichen Saisonspiele. Darauf gilt es sich vorzubereiten. Das tut derzeit auch die SpVgg Bayreuth. Der einzige oberfränkische Regionalligist ist seit etwa zwei Wochen wieder im Training. Und das nicht in Bayreuth, sondern auf der Anlage des TSV Neudrossenfeld. Für die Altstadt gibt es einiges zu tun. So möchte Trainer Timo Rost das Team fit machen für den anstehenden Kampf um den Klassenerhalt und neue Spieler müssen integriert werden. Das alles bei frostig-winterlichen Bedingungen.